Was ebenfalls auch in die Tinplateszene gehört sind Spielzeuge in den Spurgrössen 00 oder H0 bis anfangs der 60ziger Jahre.Im 2. Bild sehen sie einen Märklinzug in Spur 00 von 1950. Diese Altersgruppe erfreut sich einer grossen Sammlerszene. Aber auch hier gilt: Quallität vor Quantitä. Märklin produzierte in dieser Spurgrösse ab 1935 fast nur Blech oder Spritzgussfahrzeuge. Beim Spritzguss ist natürlich der Befall durch die Zinkpest zu beachten wenn ein Sammlerstück gekauft wird.

Hier sehen sie einen Teil vom Bugatti in Spur I, der rote und blaue Teil werden natürlich auch gezeigt. Das sollten sie sich nicht entgehen lassen!! Dieser Zug ist sicher am Samstag zu sehen, evt. auch bis Montag auf der Anlage.

In Burgdorf wurde erstmals die weniger steilen Zahnradbahnschienen von Hehr getestet, mit Erfolg. Der Winkel oben wie unten ist etewas grösser als beim Original.Somit ist die Stabilität spetziell oben besser gewärleitet.

An der letzten Ausstellung in Burgdorf wurde eine Anlage in Spur 0 gezeigt. Diesen Frühling werden wir ihnen eine Anlage in Spur I zeigen.

Bei den Motoren werde die Drähte von der Spuhle mit Araldit gegen das Abbrechen gesichert.

Dieser Juwel wurde hinter einer Schranktür gefunden, Märklin 3441.

Lieber Hans, am 15. Januar hast du uns überraschend verlassen. Wir danken dir für deine Vereinstätigkeit als guter Kamerad, Reiseleiter und die interessanten Referate an unseren monatlichen Treffen. Wir werden dich für immer in guter Erinnerung behalten. TFB

Die TFB wünschen allen Blechspielzeugsammler alles Gute für die Festage und viel Erfreuliches mit  den Blechspielzeugen sowie einen guten "Rutsch" ins 2018.

Am 2.Dezember reiste eine Gruppe von den TFB in Richtung Vaihingen bei Stuttgart zur jährlichen Ausstellung der "alten Spieleisenbahnen in Betrieb". In Zürich traffen wir uns mit Max und weiteren Kollegen aus der Szene. Was wir dann in Vaihingen angetroffen haben war sensationell. Unter vielen anderen Raritäten war eine Schuco Einschienbahn, BUB Spur S, der Katastrophenzug von Märklin in Spur I, schöne Bodenanlagen mit Zahnradbahn und vieles mehr zu sehen. Der Samstag war mit vielem Staunen und einer schönen Erinnerung voll ausgelastet. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, es ist sicher wieder eine Reise wert. Auf dem PC unter ARD, Mediathek/Blecheisenbahnen ist ein Kurzfilm zu sehen.

Das aus der Tschechei nachgebaute HO-Gleis aus der Vorkriegszeit ist in 2 Formen als gerade Schiene geliefert worden. Loukota erstellte die normale Schiene und als zwietes Produkt wurden 2 normale Schienen mit langen Fahrschienen verbunden, der Mittelleiter blieb getrennt, also von den normalen Schienen übernommen. Durch die langen Fahrschienen ergab sich eine gute stabilität.

Diesen Herbst haben wir uns dazu entschlossen einmal etwas ganz neues an der Börse in Bern zu zeigen. Eine Spur I Anlage von Märklin. Die Vorführung war ein grosser Erfolg und wir werden in nächster Zeit die gleiche Anlage bei einem anderen Anlass aufzustellen. Wann und wo können sie demnächst bei den Terminen nachschlagen. Nun wünschen wir allen Besuchern von unserer Seite frohe Festtage und einen guten "Rutsch" ins neue Jahr und viele schöne Erlebnisse mit dem Hobby Nostalgische Eisenbahnen.

Wieder konnten wir in Huttwil unsere schönen Blecheisenbahnen auf einer Fläche von 2 m x 10 m der Öffentlichkeit vorführen. Wie sie auf dem einen Bild sehen hatten wir auch sehr junge Besucher. Es ist immer schön, wenn so Kinderaugen leuchten. Dem Vater hat es anscheinend auch sehr gut gefallen. Es waren 2 wunderschöne Tage mit vielen Besuchern, was auf dem ersten Bild nicht ersichtlich ist, es war aber auch Sonntagmorgen um 10.00 Uhr. Mit einem Aufwand von ca. 60 Mannsstunden für den Aufbau lohnt es sich natürlich bei 2 Tagen Ausstellung. Hier will ich einmal auch an meine Vereinsmitglieder ein herzliches Dankeschön aussprechen. Ohne sie geht es einfach nicht. Ebenfalls dem Veranstalter ein herzliches Mercie.

Vom 24. - 26.Juni hatten wir eine Ausstellung im Tertianum. Dort wurden viele schweizer Hersteller von Spur 0 Eisenbahnen gezeigt. Da waren Fahrzeuge von Seiler, Kaiser, Buco, Hag, Erno und Resal im Betrieb zu sehen. Die Tinplatfreunde haben hier eine schöne Anlage mit vielen Zubehör den Gästen vorgeführt.

Noch ein Bild aus Rheinfelden wo sehr schöne Artikel zu ersteigern ware.

Das Auktionshaus zum Dorenbach in Rheinfelden bietet am 09.06 und 10.06.17 wunderschöne antike Spielsachen an. EinBesuch lohnt sich 100% ig. Viele der Exponenten sind in sehr gutem Zustand und Sammelwürdig!! Die beiden letzten Bilder stammen aus der Vorbesichtigung.

Das Spur 0-Treffen in Olten war für alle einen riesen Erfolg, herzlichen Dank an die Organisatoren. Wir hatten die Möglichkeit unsere Blechspielzeugeisenbahnen zu zeigen und mit dem kompl. Gaba-Zug ein relativ seltenes Objekt auf unserer Anlage ausgestellt. Auch der Schiebe-Trafo wurde so an die Apotheker geliefert. Zudem produzierten unsere Märklinhühner auf dem Schrottplatz eisenhaltige Eier für die "Ostertüttschete". MIt diesen Eiern gingen die Besitzer bestimmt als Sieger vom Platz .Wie sie sehen, blicken wir positiv in die Zukunft auch wenn unsere Bahnen nicht digitalisiert sind.

Bei dieser Maschine haben die Leute bei Märklin wohl das Dach verkehrt aufgesetzt. Normalerweise sind die Dachlüfter direkt übe den Fenster.

Hallo liebe Blechspielzeugsammler, hier wieder einmal ein Bild von einem Teil einer Tischanlage. Auch das ist Tinplate in Reinkultur nur etwas kleiner. Die Lok`s sind Replika, leider können die Originale nicht mehr so gefahren werden. Der Rest sind alles original Fabrikate von Märklin Spur 00 Vorkriegsproduktion. 

An der Spielzeugbörse in Köniz vom 11.12.16 wurde durch die Tinplatefrende Bern eine Märklin HO-Anlage aufgestellt mit dem Thema: Ab 1960 ohne USA und DB. Da waren Züge von SBB, ÖBB, DSB, FS, SNCF und JS zu sehen. Auch eine Drehscheibe ist im Betrieb zu bestaunen. Die Anlage fand bei Klein und Gross viel Interesse und regte zu Diskusionen und Fragen an.

An der Spielzeugbörse in Bern ist an der Grossanlage von uns noch nicht ganz alles klar und es wir mit diskutieren eine Lösung gesucht und gefunden. Leider wurde auch etwas von der Anlage gestohlen, die TFB wünschen dem neuen Besitzer viel Freude an dem unkorrekt erworbenen Artikel!!

Sogenannter Dachbodenfund bei einem Mitgleid

Hilfsmittel zum testen von einer HAG Re 4/4 ohne Gehäuse.

Galerie

Was so alles unter der einem unsachlich aufgetragenen Anstrich zum Vorschein kommen kann

In den beiden Bilder oben links sehen sie eine Zahnradbahn von Märklin und im Hintergrund den GABA-Zug aus dem Jahre 1935, ebenfalls von Märklin.

Unter können sie die 00-Schinen von Märklin und ein Nachbau aus der Tschechoslowakei sehen, Der Nachbau ist im Schotter grünlich und schwer zu finden.

is.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Nullam porttitor augue a turpis porttitor maximus. Nulla luctus elementum felis, sit amet condimentum lectus rutrum eget.